Training

Coaching und Supervision

„Er hatte eine Art «Zahlen» zu rufen,
dass es der Kellner für eine Forderung hielt.
Und erst recht nicht kam.“

Karl Kraus

Training

Der Wandel unserer Lebenswelt von der Dienstleistungs- zur Informationsgesellschaft hat auch für die Einzelnen weitreichende Konsequenzen.

Neben Fachwissen (hard skills) werden heute gleichermaßen persönliche Fähigkeiten (soft skills) gefordert.

Trainings sind also kein Urlaub, auch wenn „Erholung“ dabei nicht verboten ist …

Das Stichwort «Lernen» spielt dabei eine zentrale Rolle.
Hier ein Paar theoretisch klingende Stichworte, die aber Jede(r) schnell in die eigene Erfahrung übersetzen kann:

Trainings sind demzufolge sehr zielgerichtet, sie verfolgen neben einem geographischen –
das innere Ziel, Schlüsselqualifikationen erwerben:

Fachliche Kompetenzen

(Vorwissen/Expertise)
  • Erhebung Ist-Situation
  • Vorwissen
  • Integration von Studienergebnissen

Persönliche Kompetenzen

(Individuelle Entwicklungsfähigkeit)
  • Authentizität
  • Offenheit
  • Konfliktfähigkeit
  • Bereitschaft & Fähigkeit zur Kritik
  • Handlungsmotivation erkennen

Soziale Kompetenzen

(Beteiligung & Integration)
  • Kommunikative Kompetenz
  • Eigenverantwortlichkeit
  • Teamorientierung
  • Ganzheitlichkeit
  • Selbstmanagement

Strategische Kompetenzen

(Zielorientierung/ Sinn-Absicht Definition)
  • Problemdiagnose
  • Prozessorientierung
Frankreich, Loirelauf bei Orléans: 21-Bogen-Brücke von Beaugency, 02.06.2011

Fachverband


Zertifiziert bei der Deutschen Gesellschaft für Supervision
www.DGSv.de

Fachverband


Zertifiziert bei der Deutschen Gesellschaft für Pastoralpsychologie
www.Pastoralpsychologie.de

Fachverband


Zertifiziert bei der International Critical Incident Stress Foundation
www.icisf.org

Fachverband


Vollmitglied in der European Association for Aviation Psychologoy
www.eaap.net