Unterschiede:   Coaching ⟺ Supervision

Coaching und Supervision

[Ausbildung] “ … sollte stets danach trachten, daß der […] Mensch sie als harmonische Persönlichkeit verlasse.
Nicht als Spezialist.“

Albert Einstein

Coaching ⟺ Supervision

Was passt nun besser: Coaching oder Supervision? Die Unterschiede zwischen beiden sind nicht nur unter Supervisoren und Coaches, sondern auch in der wissenschaftlichen Literatur umstritten.
Dennoch lassen sich tendenzielle Unterschiede beschreiben:

SupervisionCoaching
eher reflexiveher pro-aktiv
eher „Hilfe zur Selbsthilfe“eher „Mit-Hilfe“
eher regelmässigeher kurzfristig auf Abruf
eher umfassendeher selektiv
zielt eher auf generelle Haltungzielt eher auf konkrete Tätigkeiten
eher prozessorientierteher effektivitäts- & leistungsorientiert
vermittelt weniger Wissenstützt sich eher auf Wissensvermittlung
fördert eher das Verstehentrainiert eher bestimmte Fertigkeiten
eher gemeinsame Suche nach Lösungeneher Verhaltensanweisungen & Teachings
eher double-loop-learning: „counseling“eher single-loop-learning: „consulting“
orientiert sich eher an der Personorientiert sich eher an der Organisation
entwickelt Konzepte eher aus der Therapieentwickelt Konzepte eher aus dem Sport
wissenschaftliche Fundierung umfassendwenig elaborierte Konzepte
dauert eher 8-15 Sitzungenveranschlagt eher 3-5 Sitzungen
verbreiteter im nonprofit-Bereichverbreiteter im profit-Bereich
angewandt eher in pädagogischen, sozialen, therapeutischen Feldernangewandt eher in Wirtschaftsunternehmen bei Führungskräften

In der fachlichen Diskussion entwickeln sich die Konkurrenzaspekte mehr als der Sache dienlich ist. Sicher eine Folge der sich immer noch verschärfenden Marktlage. Das geht so weit, dass Coaching ausschließlich als „berufsbezogen-arbeitsstabilisierend“ und Supervision ebenso ausschließlich als „personenbezogen-individualstabiliesierend“ qualifiziert wird.
Erschwerend kommt hinzu, dass beide Begriffe im angelsächsischen Sprachraum in anderer Bedeutung verwendet werden:
Supervision meint hier häufig die Kontrollfunktion einer dienstvorgesetzten Stelle, während
Coaching ausschließlich der Erreichung eines gesteckten Zieles dient.
Wie die o.a. Tabelle aufzeigt, nehmen beide Beratungsformate einen je eigenen und wichtigen Blickwinkel ein.
Sie sollten und können einander hervorragend ergänzen.

Bodensee Weinberg: Junkers Ju 52 im Final auf Friedrichshafen, 09.04.2010

Fachverband


Zertifiziert bei der Deutschen Gesellschaft für Supervision
www.DGSv.de

Fachverband


Zertifiziert bei der Deutschen Gesellschaft für Pastoralpsychologie
www.Pastoralpsychologie.de

Fachverband


Zertifiziert bei der International Critical Incident Stress Foundation
www.icisf.org

Fachverband


Vollmitglied in der European Association for Aviation Psychologoy
www.eaap.net